Rückbildung mit Yoga, Mama-Baby-Yoga

Das Baby ist eine große Freude. Jedes Lächeln lässt den wenigen Schlaf vergessen. In dieser Zeit ist es wichtig, dass die Mutter gut für sich sorgt. Geht es ihr gut, dann geht es auch dem Kind gut.

In diesem Kurs machen wir Übungen zur Rückbildung und zum Aufbau der Muskulatur. Zum Ende der Schwangerschaft wird das Gewebe weich, um die Geburt zu ermöglichen. Jetzt muss es wieder gekräftigt werden. Das Baby wird viel getragen, da braucht man gute Bauchmuskeln und einen kräftigen Beckenboden. Ein wichtiger Bestandteil sind die Übungen für den ganzen Rücken. Dort sitzen vom Stillen, Tragen und unbequem Schlafen die meisten Verspannungen. Manche Übungen führen wir mit den Babys aus. Bei anderen liegen sie vor uns und staunen.

Nach einigen Kursen gibt es ein veganes Essen, das wir uns bringen lassen. Denn für sich selbst zu kochen, ist oft schwierig und schnell vergessen. Auf jeden Fall ist immer Zeit, Erfahrungen untereinander auszutauschen und neue Freunde zu finden. Manchmal für den Sandkasten oder bis zum Gymnasium.

 

Yoga für Schwangere

Es gibt spezielle Yogaübungen, die eine Frau in der Schwangerschaft praktizieren kann, um sich und ihrem Kind gut zu tun und beide optimal auf die Geburt vorzubereiten. Hebammen sagen, das Frauen, die in der Schwangerschaft Yoga geübt haben, weniger ängstlich während der Geburt sind, besser atmen und mit dem Schmerz umgehen können.

Während der Schwangerschaft bist du eventuell mit Zukunftsängsten, Stimmungsschwankungen und meistens auch mit Rückenschmerzen herausgefordert. Das Kind in dir erlebt alles mit. Deshalb ist es besonders wichtig, auf deine Ausgeglichenheit und dein Wohlbefinden zu achten. Für Frauen, die schon Kinder haben, ist die Yogastunde ein guter Moment mit dem neuen Kind Verbindung aufzunehmen und allein dafür da zu sein und Zeit zu haben. Yoga für Schwangere bereitet Mutter und Kind optimal auf die Geburt vor. Die Atmung und der Umgang mit dem positiven Geburtsschmerz werden geübt. Es sorgt für eine freudige, ausgeglichene Grundstimmung und erleichtert und behebt Schmerzen in Becken, Rücken, Nacken und es wirkt Wassereinlagerungen entgegen.

 

Yoga für Frauen

Das Kundalini-Yoga wurde speziell für Menschen entwickelt, die Yoga in ihr alltägliches Leben einbauen wollen. Für Menschen mit einer Familie, einem Beruf, einem täglichen Leben. Speziell für Frauen gibt es im Kundalini-Yoga Übungsreihen, Meditationen und Entspannungstechniken, die sie in ihrem Leben mit so vielen unterschiedlichen Rollen unterstützen.

Eine Yogastunde, um sich etwas „Gutes“ zu tun. Nur für sich zu sein und sich um sich selbst zu kümmern. Sich auf die eigenen Stärken und Werte besinnen. Bei sich selbst zu sein.

Inhalte:

  • Yogaübungen speziell für Frauen
  • Entspannungs- und Traumreisen (Imagination)
  • Meditationen, still und gesungen
  • Heilmeditationen
  • Gesichts-, Rücken- und Fußmassagen
  • Tanz, freier Tanz und Bauchtanz
  • Frauenthemen aus yogischen Sicht

Yoga am Morgen

Yoga am Morgen

Jeder, der schon einmal am Morgen geübt hat, weiß, dass ihm der Tag damit heller, strahlender und leichter von der Hand gehen wird. Mit einem Gefühl, als würdest du einen halben Meter über dem Boden schweben, kannst du den Anforderungen des Tages gelassener begegnen und manches Ärgernis ist gar keins mehr. Die Yogis nennen den frühen Morgen zu Recht die ambrosischen Stunden. Wir unterrichten in diesen Stunden Übungen, die dich energetisieren und aktivieren, für einen glorreichen Tag.